Evangelische Grundschule Gotha
Geschichte der Evangelischen Grundschule Gotha

1991/92

Gründung der Initiativgruppe "Soziales Lernen" mit der Idee ein Schulformat "vom Kinde aus, in dem Kinder mit Kopf, Herz und Hand lernen können" zu verwirklichen. Zunächst ging es der Initiativgruppe um den Erhalt einer von der Schließung bedrohten Dorfschule, doch bald um eine eigene Schulvision. Innerhalb von 4 Monaten wurde mit Unterstützung interessierter LehrerInnen, der Pädagogischen Werkstatt Jena und niederländischen Pädagogen ein Schulkonzept in Anlehnung an Jenaplan von Peter Petersen entwickelt. Mit Hilfe der Evangelischen Schulstiftung in Bayern und Oberkirchenrat L. Große konnte die Evangelische Landeskirche als Schulträger gewonnen werden.

Mitte 1993

Vorbereitungen des Schulbetriebes in der Karl-Schwarz-Straße 11. Das alte Friedhofshäuschen wurde von der Initiativgruppe und den "Gründungseltern" innerhalb kurzer Zeit renoviert.

01.09.1993

Beginn des Schulbetriebes zunächst mit 2 Stammgruppen, den Dinos und den Mäusen, Schuleinweihung und Einsegnung

10.04.1994

Vorläufige Genehmigung der Evangelischen Grundschule Gotha als christliche Gemeinschaftsschule (Inkrafttreten des Thüringer Gesetzes über Schulen in freier Trägerschaft)

Schuljahr 1994/95

Die 3. Stammgruppe zieht in den provisorisch aufgestellten Container ein.

August 1995

Umzug in die ehemalige Kindertagsstätte "An der Wolfgangwiese 17-19", Gründung des Schulverwaltungsausschusses als oberstes demokratisches Entscheidungsgremium der Schule

1995/96

Alle Jahrgänge von 1. bis 4. Klasse sind vertreten.

1997/98

Jetzt sind wir eine zweizügige Grundschule. Es gibt nun 8 Stammgruppen mit insgesamt 165 Schülern, 16 Pädagogen, 1 Schulleiterin, 1 Sekretärin und einem Hausmeister.

10.10.1998

Anerkennung als "Staatlich anerkannte Ersatzschule" durch das Thüringer Kultusministerium

September 2001

Erste integrative Gruppe mit wissenschaftlicher Begleitung

Oktober 2002

Erstes Drachenfest unseres Fördervereins in Tüttleben

September 2003

10 Jahre Evangelische Grundschule Gotha

Schuljahr 2003/04

Aufgrund einer engagierten Elterngruppe beginnen wir mit der Dreizügigkeit unserer Schule im 1. Schuljahr

2004

Gründung der Initiativgruppe "Weiterführende Schule"

Mitte 2004

Umzug in die Gotthardschule wegen Umbau des Schulgebäudes, Beginn als Ganztagsschule

Sommer 2004

Erstes Feriencamp nach Kleinberndten

Mitte 2005

Abschluss der Bauarbeiten, Einzug in das neue Schulgebäude "An der Wolfgangwiese 17-19", Übergabe des neuen Spielplatzes durch den Förderverein

Schuljahr 2005/06

Beginn des Werkstattunterrichts: die Unterrichtsfächer Kunst, Werken und Schulgarten werden im Rahmen des Ganztagkonzeptes in 9 Werkstätten epochal unterrichtet. Die Kinder beschäftigen sich hier ganz intensiv mit Ton, Insekten, Holz, Papier, Grafiken, Obst/ Gemüse, Farben...

Mai 2007

Erstes Begabtencamp für Deutsch, Englisch, Mathematik und Kunst in Reinhardsbrunn

Sommer 2007

Erstes Werkstattfest mit großer Kunstauktion, Gründung des Evangelischen Kinderchors "Lebensgeister", Verleihung des Förderpreises für besonderes soziales Engagement durch den Förderverein,

Schuljahr 2008/09

Gemeinsame Fortbildung aller Pädagogen zum "Jenaplan", Hospitation an niederländischen Schulen, 2. Werkstattfest gestaltet als Tag der offenen Tür, 15 Jahre Evangelische Grundschule Gotha

Schuljahr 2009/10

Dreizügigkeit in allen Jahrgangsstufen erreicht - wir sind jetzt 260 Kinder, 32 Pädagogen, 1 Schulleiterin, 1 Sekretärin, 1 Hausmeister und 1 Hauswirtschafterin. Höhepunkt in diesem Schuljahr war das Zirkusprojekt gemeinsam mit der Evangelischen Regelschule und mit den evangelischen Kindergärten. Aber auch die Fortbildung des Kollegiums zum Thema "Integration- Inclusion- Illusion?" beschäftigte uns nachhaltig.


Schuljahr 2010/11

Schule erhält den 1. Preis der Thüringer Landesmedienanstalt für das Medien- Schulprojekt

Schuljahr 2011/12

Schule erhält das Zertifikat "SINUS- Grundschule" und richtet einen naturwissenschaftlichen Forscherraum ein

Schuljahr 2012/13

Schule erhält das Zertifikat "Musikalische Grundschule"

Schuljahr 2013/14

Unsere Schule feiert ihren 20 Geburtstag. Jeden Monat findet ein Höhepunkt statt. Besonders erinnerungswert bleiben, der Festgottesdienst, das Zirkusprojekt, die Aufführung der Rockoratorien "Daniel" und "Emmaus", das Kunstprojekt in der Stadt Gotha, das Pilgern und das lustige Sportfest.

Schuljahr 2014/15

Schule erhält das Zertifikat "Haus der kleinen Forscher".

Schuljahr 2015/16

Unser Soccer-Schul-Team die Weißen Wölfe werden Deutscher Meister im Straßensoccer.

Schuljahr 2016/ 17

Unsere Schule erhält den 3. Platz beim Wettbewerb "Mahlzeiten gemeinsam gestalten". Wir erhalten die Rezertifizierung "Musikalische Grundschule" für weitere 3 Jahre. Im Reformationsjahr veranstalten wir eine Luther-Rallye im Augustinerkloster.

Schuljahr 2017/ 18

Wir starten mit einem neuen Leistungsrückmeldungssystem "Schule ohne Noten in den Nebenfächern". Noten gibt es bei uns nur in den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde in Klasse 3 und 4.

 

Folgende Höhepunkte haben sich so etabliert, dass sie jährlich stattfinden:

  • Sportfest unserer Schule
  • Sportfest aller Evangelischen Schulen in Trägerschaft der Evangelischen Schulstiftungin Mitteldeutschland (alle 2 Jahre)
  • Pfingstrallye mit Gottesdienst in der Klinge
  • Schuleinführung in der Augustinerkirche
  • Tag der offenen Tür
  • Adventsbasteln
  • Krippenspiel
  • Schulprojekte, z.B. zum Weltgebetstag
  • Begabtencamp
  • Gemeinsame Fortbildung aller Pädagogen unserer Schule
  • Gemeinsame Fortbildung aller Evangelischen Grundschulen (alle 2 Jahre)
  • Kindercamp in den Sommerferien